Ein modernes Hotel an traditionsreichem Ort

Streckmetall sorgt für diskrete Sicherheit

Für die Menschen in Stadt und Umland ist Göppingen ein Lebensmittelpunkt um zu arbeiten, zu lernen und zu studieren, die Freizeit zu genießen und einzukaufen. Für Touristen ist die Stadt an der Fils ein beliebter Ort für den genussvollen Stadtbummel und für Ausflüge auf die Schwäbische Alb. Für Historiker ist die Stauferstadt Ursprung der europäischen Idee, als die Staufer-Kaiser Barbarossa und Friedrich II während des Heiligen Römischen Reiches ihr Gebiet von der dänischen Grenze bis Sizilien ausdehnten und darin ein neues Rechtssystem schufen, Städte gründeten, und Universitäten. Für Klaus von Bock, in der Stadt ansässiger Architekt, wurde Göppingen zum Raum der Verwandlung, an der sein Büro maßgeblich beteiligt ist. Denn Göppingen verjüngt sich, häutet sich, gestaltet sich in eine moderne Stadt um. Das Holiday Inn Express, von Klaus von Bock kongenial mit dem ehemals an dieser Stelle stehenden Traditionshaus „Hotel zu den Aposteln“ verknüpft, wurde dabei zu einem Aushängeschild. Natürlich unter Verwendung von MEVACO Streckmetall - schließlich ist für uns als führender Anbieter von Streckmetallen, Lochblechen, Wellengittern und geschweißten Gittern die Stadt Göppingen wichtiger Standort, mit dem wir uns heimatlich verbunden fühlen.

Streckmetall für den Eingangsbereich

„Das Hotel zu den Aposteln hatte eine jahrhundertlange Geschichte und war immer das erste Haus am Platz“, erzählt Klaus von Bock. „Doch das ehemals stadtbildprägendes Gebäude war nicht zu erhalten. So entstand der Gedanke, es zu rekonstruieren, damit es den heutigen Anforderungen an ein modernes Hotelgebäude erfüllt. Dazu galt es, das gesamte Quartier Apostelhöfe aufzubauen, mit privaten Innenhöfen für Bewohner samt neuer Kinderspielfläche für die angrenzende Kita.“ Es gab also jede Menge zu tun, nachdem das Architektenbüro im Jahr 2018 den 1. Preis für den damals ausgeschriebenen Wettbewerb erhalten hatte. Bei der Umsetzung des Großprojekts wurde der Eingangsbereich des neuen Holiday Inn Express mit MEVACO Streckmetall Sechseck 150x56x21,5, Materialdicke 1,5 mm, nachträglich pulverbeschichtet verkleidet.

Streckmetall sorgt für Tageslicht auf dem Rettungsweg

Bei Klaus von Bocks Worten, „Anforderungen an ein modernes Hotelgebäude“, denkt man zunächst an komfortable Zimmer, eine angenehme Lobby und schöne Plätze für das Frühstück. Das stimmt natürlich, doch die Arbeit der Architekten steckt in vielen versteckten Details: Zum Beispiel Rettungswege, die hoffentlich nie gebraucht werden - doch sollte es der Fall sein, muss dort alles seine hundertprozentige Richtigkeit haben. Dazu gehört auch gute Sicht. Für diese sorgte Klaus von Bock durch die Verwendung von MEVACO Streckmetall, dass sowohl Tageslicht für den Fluchtweg durchlässt wie für die angrenzenden Nebenräume eines Optikers. Luft kann ebenfalls zirkulieren, und ein weiterer Aspekt ist auch nicht ganz unerheblich: „Das Streckmetall dient uns gleichzeitig als optisch ansprechender Sichtschutz“, ergänzt der Architekt.

Ein ins Streckmetall integrierter Kartenleser für die Eingangstür

Komfort ist, wenn alles ganz einfach geht. Dazu gehört auch das Betreten des Hotels zu allen Tages- und Nachtzeiten. Ein diskret angebrachter Kartenleser, in das MEVACO Streckmetall integriert, sorgt dafür. In einer weiteren Aussparung haben die Architekten eine Gedenktafel für das ehemalige „Hotel zum Apostel“ untergebracht, die bei Gästen viel Beachtung findet. Schließlich will jeder wissen, woher der ungewöhnliche Name stammt, und hier erfahren sie es: Der Besitzer des Gasthofes, der zur Mitte des 17. Jahrhunderts vor den Toren der Stadt lag, damit späte Reisende übernachten konnten, ihre Kutschen unterstellen und ihre Pferde versorgen, trug den Spitznamen „Apostel“. Heute ziert dieser Name das gesamte umgebende Viertel: Georg Schwarz, wie der Gastwirt mit bürgerlichem Namen geheißen hat, hätte gewiss seine Freude daran.

Türen in der Streckmetallwand lassen sich nur von innen öffnen

Kehren wir noch einmal zum Aspekt der Sicherheit zurück: Um diese zu gewährleisten, planten die Architekten die Ausgänge der Fluchttür aus der Tiefgarage sowie dem Untergeschoss wie auch den zweiten Rettungsweg des Optikergeschäfts in den mit Streckmetall verkleideten Hausbereich ein. Daher wurden zwei Türen verbaut, die sich nur von innen öffnen lassen. Von außen dagegen sind sie erst auf den zweiten Blick erkennbar, was auch gewünscht ist, damit die Streckmetallwand wie aus einem Guss wirkt. Da die Wand im Außenbereich liegt, sorgte eine nachträgliche Pulverbeschichtung mit Grundierung für Korrosionsschutz.

Neue Strahlkraft für Göppingen

Für Klaus von Bock ist klar: Mit dem Quartier Apostelhöfe und dem integrierten Hotel Holiday Inn Express steigt die Attraktivität der Stadt Göppingen weiter an. Zumal die anspruchsvolle Neugestaltung der innerstädtischen Bauten und öffentlichen Plätze damit nicht zu Ende ist. Auch in Zukunft wird sein Kreativ-Team außergewöhnliche Ideen einbringen und mit Hand anlegen.

Ansicht drucken

Unsere Website ist nicht für die Darstellung im Internet Explorer optimiert. Um Ihnen alle Inhalte optimal anzuzeigen, empfehlen wir Ihnen zum Besuch unserer Seiten den Webbrowser Google Chrome.

Direkt zum Download schließen

NEWSLETTER ANMELDUNG

Erfahren Sie regelmäßig Neues über die MEVACO Produkte, den MEVACO Service und entdecken Sie spannende Anwendungsbeispiele

  • bleiben Sie auf dem Laufenden
  • entdecken Sie immer wieder faszinierende Anwendungsbeispiele
  • erfahren Sie als Erster von tollen Aktionen

Ja, ich möchte den MEVACO Newsletter abonnieren und bin über 16 Jahre alt. Ich erhalte alle MEVACO Newsletter kostenlos mit allgemeinen Informationen, Fachbeiträgen und Veranstaltungshinweisen sowie Informationen zu neuen Produkten und Dienstleistungen von MEVACO. Abmelden kann ich mich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter.

Vielen Dank für Ihre Newsletteranmeldung. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit Bestätigungslink